MPU-Test

Dipl.-Psych. Dr. rer. nat. Patrick Grieser

arbeitete als verantwortlicher Teamleiter bei der Begutachtungsstelle für Fahreignung des TÜV Hessen.

Davor arbeitete er als verkehrs- psychologischer Gutachter beim TÜV Hessen in Darmstadt


MPU-Test

M. Sc. Psych. Elena Grieser

Mitglied im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Systemische Familientherapie (DGSF)

Master-Thesis über die Fahreignungsbegutachtung (MPU) beim TÜV Hessen

MPU Beratung und MPU Vorbereitung in Beerfelden

Der bekannte, sogenannte „Idioten Test“, dem man sich stellen muss, wenn der Führerschein aus den unterschiedlichsten Gründen eingezogen wurde, heißt eigentlich Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU) und soll sicher stellen, dass man doch fahrtauglich ist und berechtigt ist ein Fahrzeug zu führen. Darum sollte man auch positiv in das Gespräch mit dem Psychologen gehen. Der Eindruck, den man beim Psychologen hinterlässt, ist maßgeblich dafür, ob man seinen Führerschein wieder bekommt.


MPU Beerfelden - warum?


Eigentlich sollte man nicht so lange warten, bis der Führerschein weg ist, sondern bereits schon früher reagieren, wenn man merkt, dass man ein Problem hat. Man kann diese Stelle auch schon früher aufsuchen und sich zu einem Gespräch bereit erklären. Bei vielen ist der Führerschein ja auch mit der beruflichen Existenz verbunden. Diese kann durch den Verlust nachhaltig bedroht sein. Darauf sollte man es nicht ankommen lassen. Die häufigsten Gründe für einen Verlust des Führerscheins, sind in den meisten Fällen:

- Drogen Missbrauch
- Alkohol
- Punkte wegen verschiedener Delikte
- Straftaten


MPU Vorbereitung Beerfelden

Bei einem fast einstündigen Gespräch, das unter vier Augen geführt wird, sollten alle Unterlagen mitgebracht werden und wenn vorhanden, auch eine Abstinenzbescheinigung mitbringen, falls diese benötigt wird. Es können bei diesem Treffen alle Fragen gestellt werden, die hilfreich sind, um den Führerschein wiederzubekommen oder gar behalten zu können.
Fragen, die man eventuell stellen könnte:

- Wie kann man sein Punktekonto positiv ändern?
- Welche Möglichkeit besteht, um die Sperrfrist zu verkürzen?
- Was muss ich für einen neuen Führerschein machen?
- Wie kann ich mich auf den Test vorbereiten?

Mit diesen Fragen bezeugt man auch sein Interesse und zeigt, dass man auf eine Besserung der Situation Wert legt. Das ist ebenfalls ein positives Zeichen für einen Psychologen. Jedes Zeichen von Interesse und Einsicht ist ein Schritt, der den Führerschein wieder bringen kann oder dafür sorgen, dass man ihn behalten kann.
 

 

 

"Ihr Verkehrstherapie und Psychotherapie Zentrum um Odenwald, Bergstraße und Darmstadt-Dieburg‏"!

Kostenlose telefonische Beratung zur MPU